Oder: warum Du genau hinschauen darfst, auf welcher Party Du tanzen willst

Hey, der Valentinstag kommt! Da musst Du … da solltest Du … zack, schon wieder ein To-Do auf der Liste 😊 MINDESTENS eines!

Bitte krieg jetzt keinen Schreck – es gibt natürlich ein paar Branchen, für die der Valentinstag wichtig ist und richtig Umsatz bringt. Frage Dich mal ganz ehrlich – trifft das auf Dich und Dein Business zu? Meine Antwort für mich und mein Business: Nö. Speziell der Valentinstag löst bei mir eher den Wunsch nach ausgedehntem Augenrollen aus. 

 

Feiertage, ganz grundsätzlich

Statt Valentinstag kannst Du übrigens auch „Ostern“, „Weihnachten“ oder sonst einen der allgemein bekannten Feiertage setzen.

Bist Du Floristin, dann ist der Valentinstag für Dich natürlich extrem wichtig. Für den Buchhandel ist Weihnachten die umsatzstärkste Zeit, und ich vermute mal ganz stark, dass Ostern SEHR viele Eier und SEHR viele Süßigkeiten verkauft werden.

Wenn das so ist, dann weißt Du das – das muss ich Dir nicht erst noch sagen. Denn sonst wärst Du nicht mehr im Geschäft. Du bist ja schließlich Unternehmer/in!

Erste Erkenntnis: welcher Feiertag für Dein Business wichtig ist, weißt Du schon. Ganz ohne Marketing-Schreihälse, die’s Dir sagen (bzw. es lautstark in Dein Ohr trompeten).

 

Feiertage, sonst so

Für mich und mein Business und mein Geschäftsmodell haben die meisten klassischen Feiertage kaum Bedeutung. Ich wünsch Dir natürlich Frohe Weihnachten, aber das wars dann auch schon. Und so geht’s ganz vielen, die beratend oder dienstleistend tätig sind. Für uns sind solche Feiertage eine mehr oder weniger willkommene Unterbrechung unserer aktiven Zeiten.  Oder auch eine Zeit, in der wir in Ruhe etwas aufarbeiten können. Eine Zeit für lebhafte Werbeaktivitäten? Eher nicht.

 

Was soll also das Geschrei um den Valentinstag?

So vom Business her gesehen? Ich bekomme immer wieder Werbung oder Posts zu sehen, ich möge doch zum Valentinstag aber unbedingt xy machen, damit ich mir diese Mega-Chance für mehr Umsatz nicht entgehen lasse.

Löst bei mir einen Gähner aus … nicht viel mehr 😊 Gleichzeitig frage ich mich – was löst das möglicherweise bei Dir aus?

Bitte: lass Dich nicht verunsichern! Wenn Du mit dem Valentinstag nix anfangen kannst … dann ist das ok. Dann ist das für Dich als Unternehmer/in der 14. Februar und gut isses. Ob Du privat trotzdem gerne Blumen oder Schmuck verschenkst, hat damit doch gar nix zu tun.

Das gilt analog natürlich für alle Feiertage! Ich liebe Weihnachten, aber in meinem Marketing hat dieser Feiertag nichts verloren.

Warum mir der 14. Februar des Jahres 2022 aus ganz anderen Gründen wichtig ist

Trommelwirbel! – da war nämlich eine Weltpremiere!

Christiane Kösler und ich hatten unser erstes gemeinsames Webinar zum Thema „WAS soll ich nur posten?“. Worum es da geht? Um einen Weg, wie Du zukünftig schnell und einfach Ideen für Deine Posts findest. UND darum, wie Du diese Ideen fix umgesetzt bekommst. 

Ein Bild, das Text, Person, Mann, stehend enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Wenn Du Christiane und mich schon mal zusammen erlebt hast, weißt Du: das Ganze ist kurzweilig. UND Du gehst nicht mit leeren Händen, versprochen.

Wenn Du jetzt denkst: au ja, das will ich auch! – dann melde Dich am besten gleich für meinen Newsletter an, damit Du nie wieder einen Termin verpasst. Ich freue mich auf Dich smile

Wenn Du diesen Button anklickst, öffnet sich ein Fenster von Mailchimp, meinem E-Mail-Newsletter-Dienst. 
Frauke Schramm